Download Der Rächer von Antares. 10. Roman der Saga von Dray Prescot by Alan Burt Akers PDF

By Alan Burt Akers

Show description

Read or Download Der Rächer von Antares. 10. Roman der Saga von Dray Prescot PDF

Best german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Additional info for Der Rächer von Antares. 10. Roman der Saga von Dray Prescot

Example text

Leinen wurden durchtrennt, und der Schiff-Deldar – der Bootsmann – wies brüllend seine Leute an, einen Knoten zu machen, denn zum Spleißen war keine Zeit. Bis auf ein mächtiges Loch in der Reling, von einem Stein gerissen, der ansonsten niemanden verletzte, richtete die Breitseite keinen weiteren Schaden an. Wir waren am Gegner vorbei. Wir gingen nun mit dem Wind nach Nordosten. Wenn alles klappte, befanden wir uns auf einem Kurs, der uns sicher an der Risshamal-Kette vorbeiführen würde, ehe wir wieder wenden und nach Nordwesten halten mußten, um an der Insel Astar vorbei auf Vallia zuzuhalten.

Von unseren Männern hatte noch niemand dieses Material gesehen. »Das Holz stinkt von innen heraus«, stellte ich fest. « sagte Kapitän Ehren. »Großartig für die Fischmenschen! « »Wenn ich mich nicht irre, wird der Gestank die Leute aus der Gegend anlocken«, sagte ich. Ich merkte mir, wer in diesem Augenblick instinktiv zu den Waffen griff, wer sich überzeugte, ob das Schwert griffbereit hing, der Speer zur Hand war, das Messer im Gürtel steckte ... Wir aßen den Fisch – eine wirklich bescheidene Mahlzeit.

Unsere Gegner waren von besonderer Art. Sie haben auf diesen Bändern bereits von den vogelähnlichen Rapas gehört und von den katzengleichen Fristles und von vielen anderen großartigen DiffRassen, die es auf Kregen gibt. Die Shanks jedoch – so will ich sie nennen – besaßen biegsame, muskulöse Körper, die sehr menschenähnlich waren. Doch anstelle von Haut hatten sie Schuppen und einen kurzen, fischähnlichen Schwanz. Schultern und Schulterblätter waren ähnlich gestaltet wie bei den Djangs – jeder Shank besitzt vier Arme.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 30 votes