Download Der Matarese - Bund by Robert Ludlum PDF

By Robert Ludlum

Show description

Read Online or Download Der Matarese - Bund PDF

Similar german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Additional resources for Der Matarese - Bund

Example text

Er war der letzte der berüchtigten Istrebiteli, jener hochgradig spezialisierten Gruppe von Liquidatoren, die als Eliteabteilung aus dem alten NKWD hervorgegangen war und in der fast vergessenen GPU wurzelte. Aber Aleksej Krupskaya war vor mindestens einem Dutzend Jahren verschwunden - wie so viele verschwunden waren. Es hatte Gerüchte gegeben, die ihn mit dem Tod von Berija und Schukow in Verbindung brachten, einige erwähnten sogar Stalin selbst. Einmal war Chruschtschow im Präsidium aufgestanden und hatte Krupskaya und seine Kollegen eine Bande wahnsinniger Mörder genannt.

Spionageaktivität über Jahre, durch die die Wirksamkeit unserer Raumüberwachung in solchem Maße beeinträchtigt wurde, daß das Ganze ein reiner Witz war. Wir wollten, daß das bestätigt wurde; Sie haben es bestätigt. Sie wußten, was getan werden mußte. « »Ich ging einfach weg«, nickte Scofield. »Und als ein Kollege Sie mit der Tatsache konfrontierte, haben Sie ihn körperlich verletzt. « »Ja, das hab' ich tatsächlich. Wenn ich Sie wäre, würde ich zusehen, daß ich ihn los werde. « »Andererseits werden Sie das wahrscheinlich nicht tun.

Es war ein sinnloses Ritual, das im Laufe vieler Jahre zu einer bedeutungslosen Angewohnheit geworden war. Die einzige persönliche Post, die er je erhielt, kam unter Decknamen, wenn er in fremden Ländern zu tun hatte. Dann war die Korrespondenz chiffriert. Ihre Bedeutung hatte keinerlei Beziehung zu den Worten auf dem Papier. Und doch waren jene Worte manchmal warm und freundlich. Dann stellte er sich einige Minuten lang vor, daß sie das bedeuteten, was sie besagten. Aber nur ein paar Minuten lang; es war nicht gut, sich etwas vorzumachen.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 19 votes