Download Der Blumenspiegel: Eine indische Liebesgeschichte by BECK PDF

Read Online or Download Der Blumenspiegel: Eine indische Liebesgeschichte PDF

Best german_12 books

Aktuelle Therapie des Kardiakarzinoms

Ausgehend von den diagnostischen Möglichkeiten und den grundlegenden pathologischen Befunden werden in diesem Buch alle gängigen Operationsverfahren einschließlich der palliativen Verfahren ausführlich abgehandelt. Eine neu erarbeitete Klassifikation des Kardiakarzinoms wird angegeben. Die in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnene Chemotherapie wird ausführlich dargestellt.

Männliche Sexualität: Fruchtbarkeit und Potenz

Physiologisch bedingte Störungen der Sexualität. - Fruchtbarkeit und Potenz — eine verbreitete Begriffsverwirrung. - Aufbau und Arbeitsweise des männlichen Fortpflanzungsapparates. - Als sufferer in der andrologischen Sprechstunde. - Erworbene Hodenunterfunktionen. - Angeborene Hodenunterfunktionen. - Ein Chromosom zu viel.

Additional resources for Der Blumenspiegel: Eine indische Liebesgeschichte

Example text

Höret mich an: Einst lebte ein Kaufmann, der besaß eine Perle, die war so groß, daß eine Hand sie kaum umschließen konnte. Sie war wie geformter Meerschaum und leuchtete wie der Ozean, wenn der Mond sich in ihm spiegelt. Ihre Schönheit und ihre Kostbarkeit aber waren im ganzen Königreich bekannt. Eines Tages mußte der Kaufmann eine Reise antreten, und er ging zu seinem Freund und sprach: Sieh, ich gebe dir meine Perle, bewahre sie mir, bis ich zurückkehre, als Pfand unserer Freundschaft. Sein Freund erwiderte: Es ist gut, reise ohne Furcht, und möge der Beseitiger der Hindernisse mit dir sein!

Der König antwortete: Gut, für eine Million Goldstücke werde ich eine Woche warten. Der Freund des Kaufmanns gab ihm eine Million Goldstücke, und nach einer Woche erschien der König wiederum und forderte die Perle. Da erbat sich der Freund des Kaufmanns eine weitere Woche Aufschub für eine Million Goldstücke und fuhr so fort, bis sein Vermögen erschöpft und er ein Bettler war. Und wieder kam der König in sein Haus und befahl: Gib mir die Perle I Der Freund des Kaufmanns sprach: 0 König, ich habe eine Tochter, die ist jung und rein und schöner als all Eure Königinnen.

Die Cheti entgegnete: Glücklich sind diejenigen, die einen klugen Arzt besitzen, denn diese sind sehr selten. Da sprach der König: Cheti, der Trunk, der mir den Schlaf gebracht, bestand aus dem Klang deiner Stimme und dem Nektar deines Anblicks. Und hielt ich mich früher für verloren, so schöpfe ich nun Hoff43 nung auf Genesung. Die Cheti lächelte: 0 Herr, erst wenige Tage ist es her, daß Ihr die Frauen der Flatterhaftigkeit anklagtet, und nun hat Unbeständigkeit Euren eigenen Sinn befallen. Ihr erinnert mich an jenen Fischer, der sich vor Zeiten nach Art seiner Kaste vom Fang der Fische nährte.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes