Download Das Rätsel der Menschwerdung by Josef H. Reichholf PDF

By Josef H. Reichholf

Show description

Read Online or Download Das Rätsel der Menschwerdung PDF

Similar german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Additional resources for Das Rätsel der Menschwerdung

Sample text

Fourier sagt, dass er nicht spekulieren möchte, ob der Wärmestrom über Strahlung im Inneren der Festkörper stattfindet, ob ein spezieller Stoff von den Molekülen ausgetauscht wird, oder ob es sich um Schwingungen handelt wie beim Schall. Es wäre vorteilhaft, so schreibt Fourier, sich auf die allgemeinen Tatsachen, die man beobachten kann, zu beschränken. Die mathematische Theorie der Wärme wäre unabhängig von allen physikalischen Hypothesen über den zugrunde liegenden Mechanismus. So hätte er alle Konflikte mit den Kollegen, die so verschiedene Ansichten von der Natur und ihren Wechselwirkungen hätten, vermieden.

Grund war wohl, dass die Bahntrasse der vor dem 1. Weltkrieg erbauten „Bagdad-Bahn“, die im Friedensschluss von Sevres schließlich der Türkei zugeschlagen wurde, südlich dieser Gegend verläuft. Früher, vor 1914, hätte es noch viel mehr Christen gegeben. Sie sprechen aramäisch, die Sprache, die Jesus gesprochen haben soll. Die Bevölkerung sei heute hier überwiegend kurdisch und mohammedanisch. Die Christen, die sich selbst „Assyrer“ nennen, leben sozusagen in einem Käfig, umgeben von Muslims. Vor 10 000 Jahren müssen die Leute hier weltoffener gewesen sein.

Der Wissenschaftshistoriker Herivel versucht den Innovationsgrad des Konzepts begreiflich zu machen, indem er Schwierigkeiten schildert, die selbst der „Papst“ der theoretischen Physik jener Zeit, Laplace, hatte, es zu akzeptieren. Laplace nämlich kritisierte Fouriers Ansatz, und so sehr er den Jüngeren geschätzt haben dürfte, so ließ er doch Fouriers Arbeit jahrelang unbegutachtet auf seinem Schreibtisch. Er war es – vermutlich zusammen mit anderen großen theoretischen Physikern, Biot und Poisson –, der bewirkte, dass Fourier nach vielen Jahren zur Selbsthilfe griff und das Buch im Jahr 1822 selbst veröffentlichte.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 22 votes