Download Chirurgie, 2. Auflage by Andreas Hirner, Kuno Weise PDF

By Andreas Hirner, Kuno Weise

Show description

Read or Download Chirurgie, 2. Auflage PDF

Similar german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Extra info for Chirurgie, 2. Auflage

Sample text

Solche Zeichen sind ernst zu nehmen. Vorgehen: Suizidalität erfordert die Einbeziehung des psychiatrischen Konsiliarius zur Klärung des Ausmaßes der suizidalen Gefährdung (Krise, Neurose, Psychose), die Einleitung von Sofortmaßnahmen (Medikamente, Überwachung) und die Einleitung mittel- und langfristiger Folgemaßnahmen (z. B. ambulante oder stationäre Psychotherapie). Heike Ade Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden!

K. 11 Chirurgische Forschung Chirurgische Forschung erfüllt im Wesentlichen drei Aufgaben: Erkenntnisgewinn, Entscheidungshilfe und Erziehung (Gedankenschulung). Einige Eigenheiten der Chirurgie stellen besondere Anforderungen an Organisation, Studiendesign und Zusammenarbeit zwischen Klinikern und Grundlagenwissenschaftlern. Beispiele sind Ortsgebundenheit (OP-Raum), Zeitaufwand des Operierens, Offensichtlichkeit der Therapie (doppelblinde Studien sind kaum möglich) und nicht zuletzt die Angst der Patienten vor einer Operation.

K. ) : Chirurgie (ISBN 9783131308429) © Georg Thieme Verlag KG Stuttgart 2008 28 I Allgemeiner Teil Die Frage nach dem richtigen Endpunkt Mit Endpunkt ist die Zielgröße gemeint, auf die es in der Studie ankommt. Zu den gebräuchlichsten konventionellen Endpunkten in der Chirurgie zählen die Komplikationsrate, die 5-Jahres-Überlebensrate, verschiedene Laborparameter (z. B. CEA) oder Befunde bildgebender Verfahren. Solche Endpunkte werden als objektiv bezeichnet, da sie eine Entsprechung in der messbaren Realität haben.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 50 votes