Download Chancen für die Erwerbsarbeit im Alter: Betriebliche by Christoph Behrend (auth.), Prof. Dr. Christoph Behrend PDF

By Christoph Behrend (auth.), Prof. Dr. Christoph Behrend (eds.)

Der Band diskutiert Fragen des Umgangs mit älteren Mitarbeitern und deren Einsatzmöglichkeiten vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen für das betriebliche Personalmanagement: Demografischer und technologischer Wandel führen zu einer Neubewertung der Ressource der älteren Erwerbspersonen.

Show description

Read or Download Chancen für die Erwerbsarbeit im Alter: Betriebliche Personalpolitik und ältere Erwerbstätige PDF

Best german_8 books

Vitamine in frischen und konservierten Nahrungsmitteln

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Entwicklung und Verbreitung der Kontinente und ihrer höheren pflanzlichen und tierischen Bewohner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Chancen für die Erwerbsarbeit im Alter: Betriebliche Personalpolitik und ältere Erwerbstätige

Sample text

Valuing Diversity -Resource Based Quelle: Wagner/Sepehri, 1999, S. 20 4. Ältere Mitarbeiter als Wettbewerbsvorteil Befürworter von Managing Diversity versprechen sich durch den bewußten Umgang mit der Unterschiedlichkeit der Mitarbeiter Wettbewerbs vorteile auf vielen Gebieten. In Anlehnung an Cox (1993) läßt sich durch Managing Diversity in den Bereichen Kosten Marketing Kreativität und Innovation Personalmarketing Problemlösungsqualität Organisationale Flexibilität eine verbesserte Wettbewerbsposition erzielen.

Dem Lebenslageansatz zufolge weisen dabei ältere Arbeitnehmer grundsätzlich einen höheren Grad sozialer Gefahrdung und ein höheres Risiko sozialer Schwäche auf als Jüngere (Naegele 1992; NaegelelDieck 1978). Von sozialer Schwäche sind dabei allerdings selektiv nur bestimmte Gruppen älterer Arbeitnehmer betroffen. Vor allem (sozial-) strukturelle Benachteiligungen und schichtenspezifische Problemkonstellationen werden neben biologischen und kohortenspezifischen Risikofaktoren - hierfür als ausschlaggebend angesehen.

B. bei der Personalbeurteilung entfaltet darüber hinaus ebenso eine starke Motivationswirkung bei älteren Mitarbeitern. Als Beispiel seien hier bessere Aufstiegsmöglichkeiten für ältere Mitarbeiter durch die stärkere Einbeziehung in betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen genannt, weil per- 40 Alexander Böhne, Dieter Wagner manentes (lebenslanges) Lernen in einer sich stetig wandelnden Umwelt eine wesentliche Voraussetzung für den beruflichen Aufstieg darstellt. 2 Marketing - Argument: Eine vielfältig zusammengesetzte Arbeitnehmerschaft kann sich im Vergleich zu einer Organisation, deren Merkmal homogene Organisationsmitglieder sind, besser auf die Bedürfnisse und Wünsche des Marktes einstellen, der geprägt ist von zunehmender Diversität.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 35 votes