Download BWL fur Ingenieure und Ingenieurinnen. Was man unbedingt als by Daum A , Greife W , Przywara R PDF

By Daum A , Greife W , Przywara R

Show description

Read or Download BWL fur Ingenieure und Ingenieurinnen. Was man unbedingt als Ingenieur in der Betriebswirtschaft wissen sollte PDF

Best german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Additional info for BWL fur Ingenieure und Ingenieurinnen. Was man unbedingt als Ingenieur in der Betriebswirtschaft wissen sollte

Example text

Auch sehr große Unternehmen sind dadurch überfordert. Mehr denn je gilt es, die Unternehmenstätigkeiten auf ausgewählte Produkte und Zielgruppen zu konzentrieren. 4 Technische und Marktkompetenzen Letztlich können sich Unternehmen ihre Tätigkeitsfelder nicht frei aussuchen, sondern sind auf die Bereiche beschränkt, in denen sie Kenntnisse und Erfahrungen vorzuweisen haben. 4 Strategische Unternehmensplanung 29 Marktorientierte Geschäftsfeldabgrenzung Das Unternehmen spezialisiert sich vorwiegend als Anbieter von bestimmten Produkttypen oder Dienstleistungstypen innerhalb des Marktsegments: Badewannen-Produzent, Lebensversicherer, Hersteller von Abflussrohren.

Grundsätzlich ergeben sich die in Tabelle 2-3 aufgezeigten Möglichkeiten Kooperation, Konflikt, Ausweichen oder Anpassen. Tabelle 2-3 Möglichkeiten des konkurrenzgerichteten Verhaltens64 Grundverhalten innovativ initiativ Ausweichen Anpassung Konflikt Kooperation Konkurrenzmuster Wettbewerbsvermeidung Wettbewerbsannahme Kooperation Kooperationen werden immer dann angestrebt, wenn die Ziele einer Unternehmung nicht oder schlechter im Alleingang erreicht werden können. So kooperieren internationale Fluglinien, um ein breiteres Angebot machen zu können, unter verschiedenen Dachmarken („Star Alliance“, „SkyTeam“).

Will man erfolgreich sein, braucht man immer eine Kombination aus zwei strategischen Erfolgsfaktoren, nämlich einer Marktchance und einer dazu passenden Unternehmensstärke (Ressource und Fähigkeit). Strategie verbindet die einzigen Ressourcen, auf die es in der Wirtschaft wirklich ankommt: • Wissen und Beziehungen, anders ausgedrückt die • Kernkompetenzen und Kunden eines Unternehmens. 1 Wettbewerbsstrategien nach Porter Michael E. Porter hat zwei grundlegende Strategietypen benannt (Tabelle 2-2), um Wettbewerbsvorteile herbeizuführen, nämlich • die Kostenführerschaftsstrategie und • die Differenzierungsstrategie.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 45 votes