Download Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten: by Farhood Torabian PDF

By Farhood Torabian

Show description

Read Online or Download Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten: Konzeptioneller Vergleich der Wertmaßstäbe nach HGB und IFRS hinsichtlich der Informationsfunktion der Rechnungslegung PDF

Best german books

Der weiße Reiter

Like New! !!

Datenbankentwicklung in IT-Berufen GERMAN

Mit Hilfe der derzeit verbreitetsten Datenbanksysteme - MS entry und MySQL - werden die Grundlagen von Datenbanksystemen an praktischen Beispielen behandelt. Die leicht nachvollziehbare Darstellung ist anwendungsorientiert und wird durch viele Übungen ergänzt. Ein kompaktes Lehrbuch für die Thematik Datenbanken im Berufsfeld IT-Berufe.

Extra resources for Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten: Konzeptioneller Vergleich der Wertmaßstäbe nach HGB und IFRS hinsichtlich der Informationsfunktion der Rechnungslegung

Example text

1 HGB hat jeder Kaufmann Bücher zu führen, die die Lage seines Vermögens ersichtlich machen. Für Kapitalgesellschaften wird durch § 264 Abs. 2 HGB dem Nachdruck verliehen, indem die Anforderung gestellt wird, dass der Einzelabschluss der Kapitalgesellschaft unter Beachtung der GoB ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage zu vermitteln hat. 101 95 96 97 98 99 100 101 Allgemein kann unter diesem Begriff sowohl die Gesamtheit der Kapitalgeber subsumiert werden, also Anteilseigner und Gläubiger, als auch spezifisch auf die Gruppe der Anteilseigner abgestellt werden.

709. 145 Die handelsrechtliche Vorschrift zur Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ist in ihrer Bedeutung von Beginn an umstritten gewesen. Den Kern der Diskussion bildete die Frage, ob sich aus der Vorschrift ein Grundsatz ordnungsmäßiger Buchführung ableiten lässt. Ein Teil des Schrifttums betrachtet die sogenannte Generalklausel als eine Konkretisierung der Informationsfunktion gemäß § 238 Abs. 149 Sofern die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung ein nicht der tatsächlichen wirtschaftlichen Lage des Unternehmens entsprechendes Bild des Unternehmens widerspiegeln, ist das informationelle Defizit durch zusätzliche Anhangangaben auszugleichen.

Mit zunehmender Verzögerung der Berichterstattung werden vermehrt Aspekte bekannt, die zur Verlässlichkeit einer Information beitragen. Der Nutzen einer Information sinkt jedoch für die Bilanzadressaten, die zwischenzeitlich bereits Entscheidungen zu treffen haben. Die Abwägung zwischen dem Nutzen einer Information und den Kosten, die mit ihrer Bereitstellung verbunden sind, ist eine Ermessensfrage, die lediglich einzelfallbezogen getroffen werden kann. 172 173 174 175 176 Siehe Framework, Rn. 33-38.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 5 votes