Download Best of Basics: Unschlagbar: Die Lieblingsrezepte aus allen by By (author) Sebastian Dickhaut, By (author) Tanja Dusy By PDF

By By (author) Sebastian Dickhaut, By (author) Tanja Dusy By (author) Cornelia Schinharl

Three hundred Rezepte haben das Rennen gemacht! Nach mehr als einem Jahrzehnt uncomplicated cooking mit vielen bunten Themenbänden sind nun die absoluten Lieblinge gekürt und in einem Band vereint: die bewährten Klassiker für jeden Tag und die schnellen Snacks, die exotischen Entdeckungen und feinen Festessen, die Gemüse-Highlights, die Nudelhits, die zartesten Braten und vieles mehr. 12 Rezeptkapitel stecken prallvoll mit guten Überraschungen und machen einfach nur Lust aufs Kochen - mehr simple geht nicht!

Show description

Read or Download Best of Basics: Unschlagbar: Die Lieblingsrezepte aus allen Basics. Einfach genial! PDF

Similar german_8 books

Vitamine in frischen und konservierten Nahrungsmitteln

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Entwicklung und Verbreitung der Kontinente und ihrer höheren pflanzlichen und tierischen Bewohner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Best of Basics: Unschlagbar: Die Lieblingsrezepte aus allen Basics. Einfach genial!

Example text

Avocado schälen, klein würfeln, mit Zitronenschale und -saft mischen. 3 Butter in einer Pfanne oder einem Topf zerlaufen lassen, die Schalotten einrühren und bei mittlerer Hitze andünsten. Die Garnelen dazugeben und mitbraten, bis sich das Garnelenfleisch rot färbt. Den Cognac darüberlöffeln, mit einem langen Streichholz anzünden. Abbrennen lassen, dann den Wein oder Fond dazugeben. Crème fraîche unterrühren. Die Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt warm halten. 4 Die Pasteten auf dem Blech in den Ofen (Mitte) schieben und in 5 Minuten warm werden lassen.

3 Tomaten waschen und in sehr kleine Würfel schneiden, die Stielansätze dabei entfernen. Basilikumblättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken. Beides mit dem Öl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten mindestens 30 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur marinieren lassen. 4 Dann Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und auf Tellern auslegen. Die Tomaten darauf verteilen. Wer möchte, schneidet jetzt noch die getrockneten Tomaten in feine Streifen und streut sie vor dem Servieren darüber.

B. in der Nussmühle. Öl im Topf erwärmen. Die Currypaste drin anbraten. Kokosmilch, 1/8 l Wasser, die Erdnüsse und den Zucker dazugeben und alles bei mittlerer Hitze 10–15 Minuten köcheln lassen. Sauce mit Salz und Limettensaft abschmecken und lauwarm werden lassen. 3 Die Saté-Spieße garen: auf dem Holzkohlegrill, unter den heißen Grillschlangen im Ofen oder in einer Pfanne im Öl bei starker Hitze. In jedem Fall aber nur so lange, bis das Fleisch außen knusprig ist, sonst wird es trocken. Mit der Erdnusssauce essen.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 29 votes