Download Beschäftigungsfähigkeit durch Job Rotation: Erste Ergebnisse by Tim Teetz PDF

By Tim Teetz

Tim Teetz stellt basierend auf aktuellen Theorien der Arbeitsgestaltung eine activity Rotation Pilotstudie zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit von Produktionsmitarbeitern vor. Erste Ergebnisse aus der langfristig angelegten review zeigen dabei confident Effekte in der intrinsischen Motivation, der paintings skill und dem affektiven dedication der Teilnehmer. Ferner ergeben sich auch Unterschiede in der Wahrnehmung der Arbeitsbedingungen. Bestätigen sich die Ergebnisse im weiteren Projektverlauf, stellt task Rotation damit eine wirkungsvolle Arbeitsgestaltungsmaßnahme für die Industrie dar, um dem demographischen Wandel erfolgreich zu begegnen.

Show description

Read or Download Beschäftigungsfähigkeit durch Job Rotation: Erste Ergebnisse der Evaluation eines Pilotprojekts für Produktionsmitarbeiter PDF

Similar german_15 books

Männliche Absolute Beginner: Ein kommunikationswissenschaftlicher Ansatz zur Erklärung von Partnerlosigkeit

Jeder kennt jemanden, der unfreiwillig alleine geblieben ist. Einige Männer und Frauen – sogenannte Absolute newbie – hatten sogar noch nie einen accomplice und somit die Möglichkeit, sexuelle Erfahrungen zu sammeln. Wie lässt sich Partnerlosigkeit erklären? Robin Sprenger stellt die bestehenden Erklärungsansätze aus Soziologie, Psychologie und Evolutionspsychologie vor.

Handelsliberalisierung im Rentierstaat: Autoritäre Herrschaft in Algerien und das EU-Assoziierungsabkommen

Führt Handelsliberalisierung zu Modernisierung und Demokratisierung? Diese Frage untersucht Jakob Farah im vorliegenden Band am Beispiel des Assoziierungsabkommens zwischen der european und Algerien, dessen Kern aus einer Öffnung der algerischen Volkswirtschaft besteht. Mit ihrem modernisierungstheoretischen Ansatz im Rahmen ihrer Mittelmeerpolitik, versuchte die ecu seit 1995 nicht nur die Volkswirtschaften der südlichen Mittelmeer-Partnerländer zu reformieren, sondern rechnete ebenso mit positiven Effekten auf der politischen Ebene, d.

Spezielle validierende Pflege

Die "Spezielle validierende Pflege" ist ein von Brigitte Scharb entwickeltes geriatrisches Pflegemodell zur Befriedigung psychosozialer Grundbedürfnisse desorientierter, hochbetagter Personen. In diesem individuellen Pflegekonzept wird die Bewahrung und Förderung vorhandener Kompetenzen der Klienten dauerhaft unterstützt und ein Absinken in ein Stadium stärkerer Desorientiertheit nach Möglichkeit verhindert.

Robotik in der Logistik: Qualifizierung für Fachkräfte und Entscheider

Dieses Buch beschreibt den aktuellen Einsatz von Robotiklösungen in logistischen Aufgabenstellungen und den damit zusammenhängenden Qualifizierungsbedarf. Dabei werden Erkenntnisse aus berufs- und ingenieurwissenschaftlichen Erhebungen ausgewertet sowie die Konzeption und Durchführung einer Weiterbildungsmaßnahme für Fachkräfte und Entscheider dargestellt.

Additional resources for Beschäftigungsfähigkeit durch Job Rotation: Erste Ergebnisse der Evaluation eines Pilotprojekts für Produktionsmitarbeiter

Sample text

A. a. a. a. Sanders & McCormick, 1993) Jeder dieser Ansätze hat intendierten Nutzen, ist jedoch auch immer mit Kosten verbunden. Diese Kosten sind meist interdisziplinär verortet. So ist beispielsweise Job Enlargement, Job Enriclnnent oder Job Rotation sicherlich motivationsförderlich, jedoch erhöhen sich dadurch auch die Anlernkosten im Sinne des mechanischen Ansatzes. Gerade dieses Spannungsfeld zwischen EffIzienz im Einsatz und Motivation ist stets eine kontinuierliche Herausforderung bei der Gestaltung von Arbeit (Salvendy, 1978).

200 I) ist die hier vorhandene empirische Überprüfung über eine ausgiebige Metasnalyse. Die Entwicklung des Modells war dabei zunächst genau wie bei Parker et al. (2001) theoriegetrieben. So wurden zusätzliche Ergebnisvariablen beispielsweise aus der Metaanalyse von Fried und Ferns (1987) sowie diverser anderer einschlägiger Publikationen einbezogen. Eine ähnliche Vorgehensweise wurde auch bei der Erweiterung der Kernmerkmale der Arbeit gewählt. Beispielsweise wurde Iuformation processing auf Basis der Studie von Martin und Wall (1989) integriert, Job Complexity und Specialization auf Basis von Edwards et al.

Unter anderem konnten durch verbesserte statistische Methoden erstmals die vorgeschlagenen Mediatoren der JCT (Hackman & Oldham, 1980) überpröft werden. So zeigte sich Experienced Meaningfulness als der wichtigste und stabilste Mediator. Anders als von Hackman und Oldham (1980) in der Theorie vorgeschlagen, wirken auch andere Kernmerkmale durch diesen Mediator. a. a. Locke & Latham, 1990). Die neuen Kernmerkmale im Expanded work design model erwiesen sich in der Metaana1yse ebenfalls als sinnvoll.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 8 votes