Download Bericht über die dritte Tagung über Psychopathenfürsorge: by F. Siegmund-Schultze (auth.) PDF

By F. Siegmund-Schultze (auth.)

Show description

Read or Download Bericht über die dritte Tagung über Psychopathenfürsorge: Heidelberg 17.–19. September 1924 PDF

Similar german_8 books

Vitamine in frischen und konservierten Nahrungsmitteln

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Entwicklung und Verbreitung der Kontinente und ihrer höheren pflanzlichen und tierischen Bewohner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Bericht über die dritte Tagung über Psychopathenfürsorge: Heidelberg 17.–19. September 1924

Example text

Gregor schreibt, daB es FaIle gibt, in denen gepriigelt werden darf und muB, kann ich von meiner gegenteiligen Meinung nicht abgehen. Es gibt vielleicht wirklich FaIle, in denen Priigel das beste Erziehungsmittel waren, es handelt sich auch in dieser Frage aber nicht nur um den einzelnen Zogling und Erzieher, sondern um den Eindruck, den die Handhabung bestimmter Erziehungsmittel eines modernen Erziehers in einer modernen Anstalt auf die iibrigen Erzieher anderer Anstalten macht. AIle Priigelpadagogen werden sich jetzt darauf berufen, daB sagar so fortschrittliche Manner me Prof.

Auch die Erfahrungen in den amerikanischen "reformatories" haben dies gezeigt. v. Die Entla88enentur8orge. SchlieBlich noch ein Wort iiber die Entlassenenfiirsorge und die Fiirsorge fiir diejenigen Verwahrlosten, die nicht in einer Anstalt ~nterge­ bracht werden. Auf diesem Gebiete ist bisher noch sehr wenig getan, aber gerade hier miiBten wir verlangen, daB es starkstens ausgebaut wird, sollen nicht die Friichte der Erziehung wieder ganz in Frage gestellt werden. Jeder Jugendliche, der verwahrlost und kriminell ist, oder in Gefahr schwebt, es zu werden - wie iiberhaupt jeder junge Mensch - braucht einen Freund, der in gleicher Weise geistiger und menschlicher Fiihrer sein muB.

Auch die Erfahrungen in den amerikanischen "reformatories" haben dies gezeigt. v. Die Entla88enentur8orge. SchlieBlich noch ein Wort iiber die Entlassenenfiirsorge und die Fiirsorge fiir diejenigen Verwahrlosten, die nicht in einer Anstalt ~nterge­ bracht werden. Auf diesem Gebiete ist bisher noch sehr wenig getan, aber gerade hier miiBten wir verlangen, daB es starkstens ausgebaut wird, sollen nicht die Friichte der Erziehung wieder ganz in Frage gestellt werden. Jeder Jugendliche, der verwahrlost und kriminell ist, oder in Gefahr schwebt, es zu werden - wie iiberhaupt jeder junge Mensch - braucht einen Freund, der in gleicher Weise geistiger und menschlicher Fiihrer sein muB.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 20 votes